Sie sind hier:

Weltgesundheitsorganisation - Verschmutzte Luft tötet Millionen

Datum:

Verpestete Luft macht krank und kann tödlich sein. Neun von zehn Menschen müssen viele Schadstoffe einatmen, warnt die WHO. Doch nicht alle Länder sind gleichermaßen betroffen.

Frauen schützen sich vor dichtem Smog in Neu Delhi.
Frauen schützen sich vor dichtem Smog in Neu Delhi.
Quelle: Harish Tyagi/EPA/dpa

Der Kampf gegen die Luftverschmutzung kommt nicht voran: Sieben Millionen Menschen weltweit sterben im Jahr durch verpestete Luft, schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Das entspricht ihrer Einschätzung von vor zwei Jahren.

Neun von zehn Menschen weltweit atmen demnach krankmachende Luft ein. Mehr als 90 Prozent der Todesfälle kämen in ärmeren Ländern vor, vor allem in Asien und Afrika. In vielen Mega-Städten liege die Schadstoffbelastung deutlich höher als empfohlen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.