IPCC stellt Klimabericht vor

Sie sind hier:

Weltklimarat - IPCC stellt Klimabericht vor

Datum:

Schon jetzt ist klar: Die Essgewohnheiten müssen sich ändern. Der Weltklimarat IPCC veröffentlicht heute einen Sonderbericht. Im Fokus stehen Klimawandel und Landnutzung.

Der Weltklimarat hat in Genf einen Sonderbericht vorgestellt. Fest steht: Die Erwärmung der Erde ist eine erhebliche Bedrohung für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Weltklimarat IPCC legt in Genf einen Sonderbericht vor. Darin geht es unter anderem um den Schutz von Böden vor den Auswirkungen des Klimawandels und um die Rolle der Landwirtschaft für die Erderwärmung. Dürren, Hitze, Überschwemmungen und die Bodenversalzung sind für die Ernährung der Weltbevölkerung eine starke Bedrohung.

Umweltschützern zufolge muss gerade beim Fleischkonsume ein Umdenken einsetzen. Die Fleischproduktion trage erheblich zum Klimawandel bei, hieß es im Vorfeld.

Zeile für Zeile

Für den rund 1.200 Seiten starken Bericht hatten 108 Wissenschaftler aus aller Welt zahlreiche Studien ausgewertet. Vertreter aus den 195 IPCC-Mitgliedstaaten gingen die Zusammenfassung des Berichts für politische Entscheidungsträger seit Ende vergangener Woche Zeile für Zeile durch. Dies dauerte länger als vorgesehen, erst nach einer 28-stündigen Marathon-Sitzung wurde der Text gebilligt. Zentraler Streitpunkt war nach Angaben aus Teilnehmerkreisen die Bewertung von Bioenergie, für deren Gewinnung große Landflächen notwendig sind.

Die Bundesregierung will am 20. September ihre Klima-Strategie vorstellen. Am 23. September beraten die Staaten bei einem Klimagipfel der Vereinten Nationen über die Folgen des Temperaturanstiegs. Das Klimaschutzabkommens von Paris von 2015 hatte zum Ziel, die Erderhitzung auf deutlich unter zwei Grad, möglichst auf 1,5 Grad im Vergleich zu vorindustrieller Zeit zu begrenzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.