Sie sind hier:

Weltkulturerbe zerstört - Historische Burg in Japan brennt nieder

Datum:

Ein Feuer hat die historische Burg Shuri auf der japanischen Insel Okinawa nahezu komplett zerstört. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Burg Shuri auf der südjapanischen Insel Okinawa ist einem Großbrand zum Opfer gefallen. Die Burg aus dem 15. Jahrhundert zählt zum Weltkulturerbe.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Eine zum Weltkulturerbe gehörende Burg in Japan ist einem Brand zum Opfer gefallen. Das Hauptgebäude der historischen Shuri Burg im südlichen Urlaubsparadies Okinawa sei in der Nacht niedergebrannt, berichten japanische Medien.

Mehrere Paläste niedergebrannt

In Japan ist eine historische Burg abgebrannt.
Löscharbeiten an der Burg Shuri
Quelle: dpa


Das Feuer sei nach Angaben des Polizeisprechers Ryo Kochi aus noch ungeklärter Ursache nach Mitternacht ausgebrochen. Es sei dann auf andere Gebäude in dem auch unter Touristen beliebten Burgareal übergegriffen, hieß es. Rund 100 Feuerwehrleute bekämpften den Brand auch Stunden nach dessen Ausbruch. Viele Bewohner mussten ihre Häuser verlassen. Fernsehbilder zeigten, wie Flammen aus den Gebäuden schlugen.

Verletzte gab es laut Kochi nicht. Der Hauptpalast Seiden und der Nordpalast Hokuden seien niedergebrannt, ein drittes Bauwerk sei beinahe zerstört, teilte die Polizei der Präfektur Okinawa mit. Die Burg Shuri liegt im gleichnamigen Stadtteil von Naha, der Hauptstadt der südlichen Inselprovinz Okinawa.

Karte Japan - Hauptstadt Tokio
Karte Japan - Hauptstadt Tokio
Quelle: ZDF

Symbol des Kulturerbes Okinawas

Archiv: Historische Burg in Japan
Historische Shuri Burg in Japan (Archivbild)
Quelle: AP

In der Edo-Zeit (1603 bis 1868) residierten dort die Herrscher über das einstige Königreich Ryukyu, dem heutigen Okinawa. Sie ist Symbol des Kulturerbes von Okinawa aus der Zeit des Ryukyu-Königreichs das mit der Annexion der Insel durch Japan endete. Die Burg spiegelt auch die Versuche Okinawas wider, sich vom Zweiten Weltkrieg zu erholen. Die Burg brannte kurz vor Kriegsende 1945 bei Kämpfen gegen US-Truppen während des Pazifikkrieges nieder, wurde aber später wieder aufgebaut. 200.000 Menschen kamen damals ums Leben, darunter viele Zivilisten. 1992 wurde die Burg aufwendig restauriert und 2000 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.