Sie sind hier:

Weltraum-Kooperation - Esa-Chef Wörner für Zusammenhalt

Datum:

Internationale Zusammenarbeit wird unter dem Druck populistischer Regierungen schwieriger. Das soll sich nicht auf die Weltraum-Forschung auswirken.

ESA-Chef Jan Wörner.
ESA-Chef Jan Wörner.
Quelle: Janne Kieselbach/dpa

Der Chef der Europäischen Weltraumorganisation Esa, Jan Wörner, wirbt für mehr internationale Zusammenarbeit in der Weltraum-Forschung. "Ich bin da auch manchmal geschockt, wir haben weltweit doch sehr starke nationale Kräfte", sagte Wörner. Er sei immer darum bemüht, international zu kooperieren.

Ähnlich hatte sich auch der Leiter der russischen Raumfahrtbehörde Roskomos, Dmitri Rogosin, geäußert. Die Zusammenarbeit mit der Nasa, der Esa und anderen Agenturen solle gefestigt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.