Sie sind hier:

Weltstrafgericht in Den Haag - Fall der Rohingya wird verhandelt

Datum:

Hunderttausende Rohingya sind aus Myanmar nach Bangladesch vertrieben worden. Das Weltstrafgericht in Den Haag wird den Fall nun verhandeln.

Rohingya-Flüchtlinge in einem Camp im Niemandsland.
Rohingya-Flüchtlinge in einem Camp im Niemandsland.
Quelle: Min Kyi Thein/AP/dpa

Der Internationale Strafgerichtshof hat sich für die Ahndung von Verbrechen gegen die Volksgruppe der Rohingya in Myanmar zuständig erklärt. Dies teilte das Gericht in Den Haag mit. Es geht um den Vorwurf der Vertreibung der Rohingya nach Bangladesch und Menschenrechtsverletzungen.

Das Gericht erklärte sich zuständig, obwohl Myanmar den Gerichtshof nicht anerkennt. Aus Furcht vor Verfolgung sind etwa 700.000 Rohingya aus dem buddhistischen Staat ins muslimische Nachbarland geflohen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.