Sie sind hier:

Welttoilettentag - Jeder muss, aber nicht jeder kann

Datum:

Hunderte Millionen Menschen haben keinen Zugang zu einer Toilette. Der Welttoilettentag soll verdeutlichen, wie bedeutend saubere Sanitäranlagen sind.

4,2 Milliarden Menschen haben nach Angaben der UN keinen Zugang zu sauberen Toiletten. Oft seien Krankheiten wie Cholera die Folge. Darauf soll der Welttoilettentag aufmerksam machen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Etwa fünf bis sieben Mal  am Tag ereilt er uns: Der Gang zur Toilette. Es gibt kaum etwas Alltäglicheres. Aber was für uns eine Selbstverständlichkeit ist, ist für mehrere Milliarden Menschen ein Luxus - eine Sanitärversorgung. Dabei ist die ein Menschenrecht. Der Welttoilettentag soll den Blick darauf lenken.

  • 4,2 Milliarden Menschen leben ohne sichere Sanitärversorgung
  • 674 Millionen Menschen haben gar keinen Zugang zu Toiletten

In Anbetracht dieser Zahlen sprechen die Vereinten Nationen von einem "sanitären Notstand."  Vor allem in afrikanischen Ländern (Niger, Tschad, Südsudan) fehlt es an sauberen Sanitäranlagen. Aber auch in Asien (Indien, Nepal, Bangladesch) und Südamerika (Peru, Bolivien) müssen viele Menschen ihr Geschäft draußen erledigen (Hier eine Übersicht der Weltbank).

Eine Toilette mit Spühlkasten im Freien vor einer Hütte aus Wellblech.
Ungeschützte Toiletten, hier in einem Township in Südafrika: Vor allem für Frauen sind sie ein Risiko.

Die Auswirkungen von fehlenden Toiletten sind laut Weltgesundheitsorganisation enorm:

  • Gesundheit: Schlechte Hygiene wird verantwortlich gemacht für Durchfallkrankheiten oder Infektionen wie Typhus, Cholera oder Hepatitis A
  • Kindersterblichkeit: Täglich sterben mehr als 800 Kleinkinder an Erkrankungen, die sie durch fäkalienverseuchtes Wasser bekommen haben
  • Bildung: Vor allem Mädchen gehen ab der Pubertät oft nicht mehr zu Schule, wenn dort Toiletten fehlen oder es keine abschließbaren Räume  für sie gibt. Weltweit haben 44 Prozent der Schulen keine sanitäre Grundversorgung.
  • Wirtschaft: Durch Sanitäranlagen werden Wasserressourcen geschont und Böden vor Verschmutzung geschützt.
  • Umwelt: Wenn Fäkalien in Flüsse oder ins Meer geleitet werden, verschmutzen sie die Umwelt. Dabei sind sie wertvolle Ressource als Dünger oder in der Energieerzeugung
vier toilettenkästen nebeneinander mit halbhohen trennwänden. darüber hängen sechs töpfchen in pink, gelb, rot und grün
Laut WHO sterben jedes Jahr 297.000 Kinder unter fünf Jahren wegen schlechter Hygienestandards und fehlender Sanitäranlagen


Internationale Organisationen sind sich einig, dass Toiletten und Sanitäranlagen zur Armutsbekämpfung beitragen und fundamental mit der Entwicklung von Gesellschaften zusammen hängen. Die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen und der richtige Umgang mit menschlichen Ausscheidungen stärken die regionale Wirtschaft.

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jeder Dollar, der in Sanitäranlagen investiert wird, das Vier- bis Fünffache an wirtschaftlichem Gewinn bringen könnte. Und das Geschäft mit Sanitäranlagen boomt: Eine Studie sagt, dass in Indien jährlich bis zu 27 Milliarden Euro mit Kläranlagen und der Aufbereitung von menschlichen Exkrementen verdient werden könnten.

Zugang zu Wasser- und Sanitärversorgung ist UN-Nachhaltigkeitsziel

Die UN haben sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2030 alle Menschen Zugang zu einer Toilette haben. In den letzten zwanzig Jahren gab es tatsächlich Besserung: Im Jahr 2000 musste sich noch ein Fünftel der Menschheit im Freien erleichtern, sieben Jahre später waren es neun Prozent.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.