Sie sind hier:

Weltweit 10.000 - T-Systems streicht massiv Stellen

Datum:

Die Telekom-Tochter T-Systems steckt schon länger in der Krise. Nun soll massenhaft Personal abgebaut werden. Rund 6.000 allein in Deutschland.

T-Systems-Chef Adel Al-Saleh plant einen Stellenabbau. Archivbild
T-Systems-Chef Adel Al-Saleh plant einen Stellenabbau. Archivbild
Quelle: Henning Kaiser/dpa

Die schwächelnde Telekom-Großkundentochter T-Systems will bis 2020 rund 6.000 Stellen allein in Deutschland streichen - weltweit sollen es 10.000 sein. Der Stellenabbau solle in drei Phasen erfolgen und noch 2018 beginnen, sagte ein Sprecher. Das habe T-Systems-Chef Adel Al-Saleh auf einer Mitarbeiterversammlung bekannt gegeben.

T-Systems hat weltweit derzeit rund 37.000 Mitarbeiter, in Deutschland arbeiteten bislang 18.000 Menschen. Insgesamt will der Konzern 600 Millionen Euro einsparen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.