ZDFheute

IWF warnt vor Wachstumsdelle

Sie sind hier:

Weltweite Entwicklung - IWF warnt vor Wachstumsdelle

Datum:

Die neue IWF-Chefin Georgiewa warnt vor den hohen wirtschaftlichen Kosten der Handelskonflikte. Die Welt muss sich auf die nächste große Krise vorbereiten.

Die neue IWF-Chefin  Kristalina Georgiewa. Archivbild
Die neue IWF-Chefin Kristalina Georgiewa. Archivbild
Quelle: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Angesichts der anhaltenden Handelskonflikte erwartet der Internationale Währungsfonds (IWF) dieses Jahr weltweit ein niedrigeres Wirtschaftswachstum. Die Welt befände sich in einer Phase der "gleichzeitigen Abschwächung", sagte die neue IWF-Chefin Kristalina Georgiewa in Washington.

In diesem Jahr erwarte der IWF "langsameres Wachstum in fast 90 Prozent der Welt". Sollte es der Beginn einer Krise sein, bräuchte es laut der 66-Jährigen zur Überwindung weltweit koordiniertes Handeln.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.