ZDFheute

IWF schraubt Prognose runter

Sie sind hier:

Wenig Wachstum wegen Coronavirus - IWF schraubt Prognose runter

Datum:

Genau wie nationale Wirtschaften leidet insgesamt auch die Weltwirtschaft unter dem Ausbruch des Coronavirus. Deswegen hat der IWF nun seine Prognose für dieses Jahr korrigiert.

Das Logo des Internationale Währungsfonds. Archivbild
Das Logo des Internationale Währungsfonds. Archivbild
Quelle: Jim Lo Scalzo/EPA/dpa

Der Internationale Währungsfonds (IWF) nimmt wegen des neuartigen Coronavirus seine Prognose für das globale Wirtschaftswachstum in diesem Jahr zurück. Das Wachstum werde 2020 niedriger ausfallen als im Vorjahr, sagte IWF-Chefin Kristalina Georgiewa.

Wie stark die Konjunktur zurückgehen werde, sei momentan aber noch nicht absehbar. 2019 wuchs die Weltwirtschaft einer IWF-Schätzung vom Januar zufolge um etwa 2,9 Prozent. Für 2020 prognostizierte der IWF damals noch ein Plus von 3,3 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.