Sie sind hier:

Unternehmen reagiert auf Virus - Mehr Schutz vor Corona im Fernbus

Datum:

Weil die Fallzahlen hierzulande noch stetig steigen, ist Vorsicht angesagt. In Bussen und Bahnen wird das nun spürbar.

Pinkbus-Flotte am Kölner Mediapark
Pinkbus-Flotte am Kölner Mediapark
Quelle: pinkbus.de

Die Ausbreitung des Coronavirus hat zunehmend auch Auswirkungen auf den Verkehr mit Bus und Bahn. Das Kölner Fernbusunternehmen Pinkbus kündigte an, seine Busse nicht mehr komplett zu füllen. "Wir wollen damit die Fahrgäste vor Ansteckung schützen", sagte Geschäftsführer Christian Höger.

Jedem Fahrgast solle ein freier Platz neben sich garantiert sein. Damit steht der Anbieter bislang allein da, ähnliche Maßnahmen bei anderen Bus- und Bahnunternehmen sind bislang nicht bekannt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.