Sie sind hier:

Werbeverbot für Abtreibungen - SPD übt Kritik an Spahn

Datum:

Koalitionsharmonie sieht anders aus: CDU-Gesundheitsminister Spahn provoziert mit seinen Äußerungen für das Abtreibungs-Werbeverbot die SPD.

Archiv: Gesundheitsminister Jens Spahn, aufgenommen am 26.02.2018 in Berlin
Archiv: Gesundheitsminister Jens Spahn Quelle: Bernd Von Jutrczenka/dpa

Im der Debatte um das Werbeverbot für Abtreibungen hat die SPD den neuen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kritisiert. Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach warf Spahn vor, mit seiner Zuspitzung zu spalten. "Es geht nicht um Werbung für Abtreibung, sondern neutrale Information", twitterte Lauterbach.

Spahn hatte der "Bild am Sonntag" gesagt: "Mich wundern die Maßstäbe: Wenn es um das Leben von Tieren geht, da sind einige, die jetzt für Abtreibungen werben wollen, kompromisslos."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.