Sie sind hier:

Wettbewerbshüter - EU-Auflagen für Linde-Fusion

Datum:

Die EU stimmt der Fusion der Unternehmen Linde und Praxair zu. Dafür müssen die Firmen aber einige Bedingungen erfüllen.

Auch in den USA muss die Fusion noch gebilligt werden. Symbol
Auch in den USA muss die Fusion noch gebilligt werden. Symbol Quelle: Matthias Balk/dpa

Die Wettbewerbshüter der EU haben den Zusammenschluss von Linde und Praxair zu einem neuen Branchenriesen gebilligt. Die Kartellwächter verlangen von dem deutschen Traditionskonzern und dem US-Unternehmen allerdings die Erfüllung strenger Auflagen.

So muss Praxair sein gesamtes Gasgeschäft im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verkaufen und seine Beteiligung an dem italienischen Joint Venture Siad abgeben. Zudem sollen Helium-Bezugsverträge veräußert werden, wie die EU-Kommission mitteilte.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.