Sie sind hier:

Wettbewerbsverfahren der EU - Ermittlungen gegen Amazon

Datum:

Bei Amazon kann man auch Waren bestellen, die nicht von Amazon selbst verkauft werden. Die EU geht nun der Frage nach, wie dabei Daten gesammelt werden und was damit geschieht.

Logo und Schriftzug von Amazon. Symbolbild
Logo und Schriftzug von Amazon. Symbolbild
Quelle: Holger Hollemann/dpa

Die EU-Wettbewerbshüter gehen dem Verdacht illegaler Geschäftspraktiken bei Amazon nach. Gegen den US-Onlineversandhändler sei eine Untersuchung eingeleitet worden.

Amazon verkaufe nicht nur selbst, sondern stelle seine Plattform als Online-Marktplatz zur Verfügung, über den andere Händler verkaufen. Dabei sammele Amazon laufend Daten über die Produkte der anderen Anbieter und das Kundenverhalten. Nun soll überprüft werden, ob und wie diese Daten-Nutzung den Wettbewerb einschränkt.

Zuvor hatte das Bundeskartellamt ein Verfahren gegen Amazon eingestellt. Die Behörde hat Änderungen der Geschäftsbedingungen zugunsten der Händler erwirkt:

Für die Amazon-Privatkunden ändert sich nichts.

Nach Kartellamtskritik -
Amazon ändert Umgang mit Händlern
 

Nach Händler-Beschwerden hat das Bundeskartellamt ein Verfahren gegen Amazon eingeleitet - nun lenkt der US-Onlineriese ein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.