Sie sind hier:

Wetter - Weihnachten im Klee - Ostern im Schnee

Datum:

Für einige Regionen könnte sich die alte Bauernregel bewahrheiten. Denn vor allem im Norden und Osten halten der Karsamstag und der Ostersonntag einige Zentimeter Schnee bereit.

Viele schauen mit Vorfreude auf die Oster-Feiertage. Doch das Wetter sieht eher durchwachsen aus. Im Norden hat es sogar wieder geschneit.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zunächst ist es am Karsamstag verbreitet regnerisch, vor allem im Norden und Osten regnet es teils kräftig. Im Süden sind immer wieder Regenschauer unterwegs, die im Bergland teils als Schnee fallen. Bis zum Abend sinkt dann auch die Schneefallgrenze im Norden deutlich ab, sodass dort in der Nacht auf Sonntag immer mehr Schnee dabei ist. Am Ostersonntag, pünktlich zur Ostereiersuche am Morgen, wird es dann wohl zwischen der Ostsee und dem Erzgebirge, aber auch über den nördlichen Mittelgebirgen schneien. Insgesamt wird es meist um die fünf Zentimeter Neuschnee geben, je nach Wettermodell sind örtlich aber auch 15 bis 20 Zentimeter möglich. Ein Glück, dass Ostereier hierzulande meistens bunt sind, sonst wären sie im Schnee kaum zu finden.

Die freundlicheren Regionen

Allerdings gibt es auch Regionen in denen Schnee an Ostern kein Thema ist. Im Süden gibt es am Samstag und Sonntag zwar immer wieder Regenschauer und vereinzelt auch Gewitter, aber nur in den Hochlagen des Schwarzwaldes und zwischen Allgäu und Berchtesgardener Land ist Schnee dabei. Zudem bleibt es im Westen, wenn auch bewölkt, so doch oftmals trocken. Am Ostersonntag wird es im Nordwesten sogar richtig freundlich.

Wetterkarte: Osteraussichten
Wetterkarte: Osteraussichten Quelle: ZDF

Richtig freundlich werden übrigens auch der Karfreitag und der Ostermontag. Und das für alle. Viel Sonne gibt es vor allem im Osten und Süden. Im Westen ist es an beiden Tagen etwas stärker bewölkt. Das sind also die beiden Osterfeiertage, an denen sich Ausflüge und Unternehmungen im Freien richtig lohnen. Allerdings kommt am Karfreitag, wenn auch erst zum Abend hin, in Baden-Württemberg, dem Saarland und Rheinland-Pfalz Regen mit vereinzelten Gewittern auf. 

Temperaturen sind unterschiedlich

Was die Temperaturen an den Osterfeiertagen angeht, so sind die je nach Region sehr unterschiedlich. Im Umfeld der Ostseeküste fällt Ostern mit tagsüber nicht mehr als drei bis fünf Grad kühl aus. Der Karfreitag ist mit sonst ganz verbreitet 12 bis 15 Grad (an den Alpen mit Föhn sogar 17 Grad) aber sogar sehr frühlingshaft. Leider wird diese mildere Luft am Samstag und Sonntag mit strammem nördlichen Wind wieder etwas zurückgedrängt, so dass zweistellige Höchstwerte nur noch im Südwesten erreicht werden. Sonst liegen sie meist bei fünf bis neun Grad. Erst zum Ostermontag steigen sie wieder etwas an.

Zusammengefasst werden wir dieses Jahr, was das Wetter betrifft, also wechselhafte Ostern feiern. Doch das sollte uns nicht davon abhalten, die Feiertage zu genießen. Zumal mit Ostern auch der Monat April beginnt, womit das unbeständige Aprilwetter doch fast schon wieder seine Berechtigung hat.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.