Sie sind hier:

Wetterbilanz Sommer - Hitze bleibt unter Rekord von 2003

Datum:

Seit Wochen brutzelt die Republik in der Hitze. Auf Rekordkurs liegt der Sommer 2018 aber nicht.

Seit April sei gefühlt Sommer, sagt DWD-Sprecher Friedrich.
Seit April sei gefühlt Sommer, sagt DWD-Sprecher Friedrich.
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Trotz lange anhaltender Hitze befindet sich der diesjährige Sommer nicht auf Rekordkurs. Die Durchschnittstemperatur des Jahrhundertsommers 2003 (19,6 Grad) wird nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wahrscheinlich nicht übertroffen. Momentan liege der Wert knapp über 19 Grad.

Allerdings könnte der Zeitraum von April bis August die heißeste und trockenste Periode seit Beginn der flächendeckenden Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 gewesen sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.