Sie sind hier:

WHO kritisiert - Hilfe bei Tabak-Ausstieg fehlt

Datum:

Tabakkonsum ist schädlich, aufhören ist gut für die Gesundheit. Auszusteigen fällt trotzdem schwer. Die Weltgesundheitsorganisation sieht hier einen Handlungsbedarf der Politik.

Der WHO zufolge, fehlt weltweit Hilfe beim Nikotinsucht-Ausstieg.
Der WHO zufolge, fehlt weltweit Hilfe beim Nikotinsucht-Ausstieg.
Quelle: Lukas Barth/dpa

Der Nichtraucherschutz wächst zwar weltweit, aber bei Hilfen zur Entwöhnung hapert es noch. Zu diesem Schluss kommt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrem neuen Welt-Tabak-Bericht. "Mit dem Rauchen aufzuhören ist eine der besten Dinge, die man für seine eigene Gesundheit tun kann", sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus.

In Deutschland gebe es immer noch zu wenig strikte Vorgaben für rauchfreie öffentliche Räume. Werbeverbote sollten verschärft und die Steuern erhöht werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.