Sie sind hier:

WHO zu Angriff in Syrien - Symptome sprechen für Giftgas

Datum:

Aufgrund der Berichte aus dem syrischen Duma geht auch die WHO von einem Giftgaseinsatz aus. Zugang zur Stadt hat die WHO aktuell nicht.

Ein Junge hält im syrischen Duma ein Beatmungsgerät an den Mund.
Ein Junge hält im syrischen Duma ein Beatmungsgerät an den Mund. Quelle: -/Syrian Civil Defense White Helmets/AP/dpa

Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht deutliche Anzeichen für einen Giftgaseinsatz in Syrien. Die Symptome der rund 500 Betroffenen in Duma in der Rebellenhochburg Ost-Ghuta entsprächen einer Belastung mit giftigen Chemikalien.

Die Behörde stützt sich dabei auf Angaben von Gesundheitspartnern vor Ort. "Wir sollten empört sein über diese entsetzlichen Berichte und Bilder von Duma", sagte Peter Salama von der WHO. Die Behörde fordere sofortigen Zugang zu dem betroffenen Gebiet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.