Sie sind hier:

Wichtige Hürde genommen - Regierungsvertrag in Italien steht

Datum:

Nach wochenlangem Taktieren steht in Italien der Koalitionsvertrag. Lega und Fünf-Sterne-Bewegung streiten aber noch über eine wichtige Personalie.

Luigi Di Maio und Parteikollegen seiner Fünf-Sterne-Bewegung.
Luigi Di Maio und Parteikollegen seiner Fünf-Sterne-Bewegung.
Quelle: Riccardo Antimiani/ANSA/AP/dpa

Der Regierungsvertrag in Italien zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega steht. Die Sterne-Bewegung lässt ihre Mitglieder nun online darüber abstimmen. Wer künftig Regierungschef sein soll, ist aber noch nicht klar.

In ihrem Programm stehen Lega und Sterne-Bewegung für eine Außenpolitik ein, die die nationalen Interessen in den Mittelpunkt stellt. Einen Austritt aus dem Euro kündigen beide nicht an, fordern aber die europäischen Verträge "neu zu diskutieren".

Mehr zum Thema

Archiv: Das Parlament in Rom am 28.03.2014

Lega und Fünf Sterne - Italien: Populisten haben Regierungspapier

In Italien rückt eine populistische Regierung näher: Der Regierungsvertrag der beiden europakritischen Parteien steht. Das Land würde damit vom Sparkurs abrücken.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.