Sie sind hier:

Widerstand gegen Verschärfung - Schützen gegen Waffenrechtsreform

Datum:

Nach dem Anschlag von Hanau werden Rufe nach einer Verschärfung des deutschen Waffenrechts lauter. Die Sportschützen halten wenig davon.

Pistole und andere Waffen auf einem Tisch
Pistole und andere Waffen auf einem Tisch
Quelle: dpa

Nach dem Anschlag von Hanau lehnt der Deutsche Schützenbund (DSB) eine Verschärfung des Waffenrechts ab. Gegen menschliches Fehlverhalten und kriminelle Energie würden die besten Gesetze nicht helfen, sagte Robert Garmeister, DSB-Leiter für Recht und Verbandsentwicklung in Wiesbaden.

Gleichzeitig würden weitere gesetzliche Restriktionen zusätzliche bürokratische und finanzielle Hürden aufbauen, sagte Garmeister. Diese gefährdeten die Zukunft des Schießsports und Schützenwesens als Kulturgut.

Zu den Waffen des Tobias R. lesen Sie hier mehr:

Archiv: Handfeuerwaffe vom Typ Sig Sauer P226, Kaliber 9mm.

Hanau-Attentäter -
Die Waffen des Tobias R.
 

Der mutmaßliche Täter von Hanau, Tobias R., hat legal zwei Waffen besessen. Erst im August wurde dies überprüft. Seine psychische Gesundheit wurde dabei nicht kontrolliert.

von Julia Klaus
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.