Sie sind hier:

Wieder mehr Zeit gefordert - Regierungssuche in Italien dauert weiter an

Datum:

In Italien gibt es weiterhin keine neue Regierung. Die verhandelnden Parteien fordern erneut mehr Zeit von Präsident Mattarella.

Luigi Di Maio ist Vorsitzender der Fünf-Sterne-Bewegung.
Luigi Di Maio ist Vorsitzender der Fünf-Sterne-Bewegung.
Quelle: Riccardo Antimiani/ANSA/AP/dpa

Erneut haben die rechtspopulistische Lega und die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien mehr Zeit vom Staatspräsidenten für die Bildung einer Regierung gefordert. "Die nächsten Tage werden fundamental dafür sein, den (Koalitions-)Vertrag zu schließen", sagte Sterne-Chef Luigi Di Maio nach einem Gespräch mit Präsident Sergio Mattarella in Rom.

Wie viele Tage Aufschub verlangt wurden, sagte Di Maio nicht. Die Fünf Sterne wollen ihre Mitglieder online über den Koalitionsvertrag abstimmen lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.