Sie sind hier:

Stadt der Verbote - Ein Nashorn für den Garten? In Wien verboten!

Datum:

Wien gehört zu den lebenswertesten Städten der Welt. Damit das so bleibt, überzieht die Stadt ihre Bürger mit klaren Regeln und Verboten - sinnvollen und skurrilen.

Laut Economist ist Wien die lebenswerteste Stadt der Welt. Das Leben ist angenehm, für Touristen und Einheimische. Damit das so bleibt, setzt die Stadt auf klare Regeln und Verbote.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Das Leben in Wien ist angenehm, für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Damit das so bleibt, gilt seit April ein Alkoholverbot am Praterstern, einem Hauptverkehrsknotenpunkt der Stadt. Und seit Anfang September heißt es in einer der U-Bahnlinien: keine Pizza, kein Döner, kein Essen. Das Essensverbot soll im kommenden Jahr dann auf das gesamte U-Bahnnetz der Stadt ausgeweitet werden.

Die Verbote fallen in eine Zeit, in der in Österreich das Bedürfnis nach "Law & Order" besonders hoch zu sein scheint. Dazu passt das Verhüllungsverbot, das vor allem auf Frauen abzielt, die eine Burka oder Niqab tragen. Schon seit Längerem gibt es im öffentlichen Leben eine Vielzahl an Verordnungen: Das Füttern von Tauben ist genauso untersagt wie an manchen Stellen das Betreten von Grünflächen; weggeworfene Zigarettenstummel können im schlimmsten Fall zur Anzeige führen.

Wie weitrechend die Reglementierungen in der österreichischen Hauptstadt gehen, zeigt ein eher ungewöhnliches Beispiel: So wird die private Haltung von Nashörnern, Walen, Giraffen und Flusspferden verboten.

Doch was sagt der sozialdemokratische Bürgermeister dazu? Und wie nehmen die Wiener all die Verbote? Stimmen und weitere Hintergründe im Video.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.