Sie sind hier:

Wikileaks-Gründer Assange - London lehnt Diplomatenstatus ab

Datum:

Seit fünfeinhalb Jahren sitzt Julian Assange im selbstgewählten Exil fest. Das Land Ecuador beantragte vergeblich einen Diplomatenstatus für den Whistleblower.

Ecuador wollte Assange einen Diplomatenstatus verschaffen.
Ecuador wollte Assange einen Diplomatenstatus verschaffen. Quelle: Frank Augstein/AP/dpa

Der seit Juni 2012 in der Botschaft Ecuadors in London festsitzende Wikileaks-Gründer Julian Assange bekommt keinen Diplomatenstatus. Eine entsprechende Bitte lehnte das britische Außenministerium ab. Mit einem Diplomatenstatus hätte der 46-Jährige einer Festnahme entgehen können.

Der Australier fürchtet, nach Verlassen der Botschaft festgenommen und an die USA ausgeliefert zu werden. Die Vereinigten Staaten machen ihn für die Veröffentlichung brisanter US-Dokumente verantwortlich.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.