Sie sind hier:

Wirbelsturm "Lingling" - Drei Tote durch Taifun in Südkorea

Datum:

Die koreanische Halbinsel wird zum 13. Mal in diesem Jahr von einem Taifun heimgesucht. In Südkorea gibt es Tote. Auch in Nordkorea werden Schäden befürchtet.

Taifun «Lingling» richtet in Südkorea schwere Schäden an.
Taifun «Lingling» richtet in Südkorea schwere Schäden an.
Quelle: Ryu Hyung-Suck/Yonhap/AP/dpa

Durch den Taifun "Lingling" sind in Südkorea mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Zudem seien Dutzende Menschen verletzt worden, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap. Knapp mehr als 161.000 Haushalte seien zeitweise ohne Strom gewesen. Auch im abgeschotteten Nordkorea wurden durch den Wirbelsturm große Schäden befürchtet.

Ganz Südkorea stand unter dem Einfluss des Taifuns, der in Richtung Norden über die Halbinsel hinweg zog. Besonders stark betroffen war die Westküste.

Bäume knickten ein, in Seoul flogen von starken Böen losgelöste Gebäudeteile und andere Gegenstände auf die Straßen der Hauptstadt. Als eine Vorsichtsmaßnahme strichen die Behörden den Berichten zufolge unter anderem fast 300 Flüge, darunter auch Flüge, die vom internationalen Flughafen Incheon an der Westküste starten oder landen sollten. "Lingling" ist der 13. Taifun in diesem Jahr, der auf die Halbinsel traf. 

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.