Sie sind hier:

Wirtschaft wird nervöser - Merkel will geregelten Brexit

Datum:

Wenige Tage vor der Brexit-Abstimmung wird weiter kräftig um die Zukunft Großbritanniens gerungen. Viele britische Unternehmen fürchten einen "No Deal".

Merkel: Tun alles für geregelten Brexit. Archivbild
Merkel: Tun alles für geregelten Brexit. Archivbild
Quelle: Angelos Tzortzinis/dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich bis zuletzt für einen geregelten EU-Austritt Großbritanniens einsetzen. Sie sieht Deutschland aber auch auf einen ungeregelten Brexit gut vorbereitet. Sie könne für sich sagen, "dass wir alles tun wollen, damit wir einen geregelten Austritt haben, weil es gut ist für die britische Wirtschaft, aber auch für uns", sagte Merkel in Athen.

Der größte britische Industrieverband CBI warnte eindringlich vor den Folgen eines ungeregelten Brexits.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.