Sie sind hier:

Wirtschaftskonferenz in Riad - Siemens-Chef Kaeser sagt Besuch ab

Datum:

Lange hat Siemens-Chef Kaeser offen gelassen, ob er trotz der Tötung des Journalisten Khashoggi nach Saudi-Arabien reisen werde. Nun zieht er die Notbremse.

Siemens-Chef Joe Kaeser.
Siemens-Chef Joe Kaeser. Quelle: Peter Kneffel/dpa

Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens-Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. "Es ist die sauberste Entscheidung, aber nicht die mutigste", schrieb Kaeser auf "Linkedin".

Vor Kaeser hatten bereits andere Manager ihre Reise zu der Wirtschaftskonferenz nach Riad abgesagt. Kaeser war in die Kritik geraten, weil er seine Teilnahme nicht schon früher abgesagt hatte. Saudi-Arabien ist für Siemens ein Milliardenmarkt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.