Sie sind hier:

Wissenschaftler warnen - Antibiotika-Verbrauch gestiegen

Datum:

Gefährlicher Kreislauf: Bakterien werden öfter gegen Antibiotika unempfindlich. Verstärkt werden Reserve-Wirkstoffe eingesetzt. Daraus folgen mehr Resistenzen.

Der weltweite Antibiotika-Verbrauch ist stark gestiegen.
Der weltweite Antibiotika-Verbrauch ist stark gestiegen.
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Der weltweite Antibiotika-Verbrauch ist laut einer Hochrechnung in den letzten 15 Jahren um ca. 65 Prozent gestiegen. Besonders in wirtschaftlich aufstrebenden Ländern sei die Zunahme "dramatisch", berichten Wissenschaftler vom US-Forschungszentrum CDDEP.

Zwischen 2000 und 2015 sei der Gesamtkonsum von 21,1 Milliarden definierten Tagesdosen auf 34,8 Milliarden gestiegen. Resistenzen gegen Antibiotika gelten als Problem. Mit einer stärkeren Verwendung könnte sich diese Entwicklung verschärfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.