Sie sind hier:

Wohnungsbau-Offensive - Union und SPD planen Baukindergeld

Datum:

Zu wenig Wohnraum gilt als Hauptgrund für rasant steigende Mieten. Dagegen wollen die möglichen Koalitionspartner mit einem Milliarden-Paket vorgehen.

Die Union will Familien beim Bau eines Eigenheims unterstützen.
Die Union will Familien beim Bau eines Eigenheims unterstützen. Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die Unterhändler von Union und SPD haben sich bei ihren Koalitionsverhandlungen auf ein milliardenschweres Paket zur Schaffung von mehr Wohnraum geeinigt. Wie die dpa aus Verhandlungskreisen in Berlin erfuhr, soll besonders der soziale Wohnungsbau gestärkt werden. Im Gespräch ist hierfür eine Summe von bis zu zwei Milliarden Euro bis 2021.

Zudem soll ein "Baukindergeld" neue Anreize schaffen. Die Union hatte dafür 1.200 Euro je Kind und pro Jahr innerhalb von zehn Jahren vorgeschlagen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.