Sie sind hier:

Wolfgang Ischinger - Warnung vor Bruch mit der Türkei

Datum:

Die türkische Invasion in Syrien stellt das deutsche Verhältnis zur Türkei wieder einmal auf eine harte Probe. Wolfgang Ischinger warnt vor zu weiten Schritten.

Ischinger setzt sich für den Nato-Partner Türkei ein. Archivbild
Ischinger setzt sich für den Nato-Partner Türkei ein. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Vor dem Besuch von Außenminister Heiko Maas in der Türkei hat der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, eine Rückkehr zur Zusammenarbeit mit dem Land gefordert. Die Türkei bleibe ein Nato-Partner und ein wichtiges Bindeglied für alle strategischen Fragen der Region, sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Man habe an der Flüchtlingskrise gemerkt, dass man sich um bestimmte internationale Krisen kümmern müsse. "Und dafür müssen wir mit der Türkei zusammen arbeiten."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.