Sie sind hier:

Würzburger Landgericht - Missbrauchsprozess kann starten

Datum:

Nach den Ermittlungsergebnissen missbrauchte der Tatverdächtige die hochgradig körperlich oder geistig behinderten Kinder in den Räumen seiner Praxis und in Räumen von zwei Würzburger Kitas. Das Personal soll davon nichts mitbekommen haben.

Ortsschild Würzburg. Archivbild
Ortsschild Würzburg. Archivbild
Quelle: Daniel Karmann/dpa

Im Fall um sexuellen Missbrauch behinderter Kinder durch einen Logopäden in Kindertagesstätten hat das Landgericht Würzburg die Anklage unverändert zur Hauptverhandlung zugelassen. Der Prozess gegen den 37-jährigen Oliver H. beginne am 5. März, so das Gericht.

Der Angeklagte soll in 66 Fällen von 2012 bis 2019 insgesamt sieben behinderte Jungen im Alter von bis zu sechs Jahren auf unterschiedliche Art und Weise missbraucht haben. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft und Sicherheitsverwahrung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.