Sie sind hier:

Zählweise in China geändert - Verwirrung um neue Corona-Zahlen

Datum:

China meldet deutlich gesunkene Neuinfektionszahlen durch das neue Coronavirus. Allerdings wurde die Zählweise offenbar wieder geändert.

Desinfizierung auf einer Straße in Wuhan.
Desinfizierung auf einer Straße in Wuhan.
Quelle: Cheng Min/XinHua/dpa

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in China nach offiziellen Angaben auf den tiefsten Stand seit Wochen gefallen - allerdings sorgt eine erneut geänderte Zählweise für Verwirrung. Wie die Gesundheitskommission in Peking mitteilte, ging die Zahl neu bestätigter Infektionen auf 394 Fälle zurück. Am Vortag waren es noch 1.749.

Wie aus einem Papier der Gesundheitskommission hervorging, sollen klinische Diagnosen nicht mehr als offiziell bestätigte Fälle in die Statistik einfließen.

Mehr zum Coronavirus lesen Sie hier:

Themenschwerpunkt Seuche

Politik und Gesellschaft - Coronavirus bleibt gefährlich 

Die Lage bleibt kritisch: neue Mutationen bringen neue Gefahren; das Impfen geht schleppend voran; der Lockdown macht vielen zu schaffen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.