Sie sind hier:

Arbeitsmarkt - Zahl der atypisch Beschäftigten gestiegen

Datum:

Die Zahl der Arbeitnehmer, die befristet, geringfügig oder in Zeitarbeit beschäftigt sind, ist von 2016 bis 2017 leicht gestiegen. Ihr Anteil blieb aber nahezu unverändert.

Archiv: Ein befristeter Arbeitsvertrag am 23.08.2017 in Berlin
Archiv: Ein befristeter Arbeitsvertrag am 23.08.2017 in Berlin
Quelle: dpa

Die Zahl der atypisch Beschäftigten ist von 2016 bis 2017 leicht um 116.000 auf 7,7 Millionen gestiegen. Ihr Anteil an den Erwerbstätigen insgesamt blieb aber mit 20,8 Prozent nahezu unverändert, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Frauen sind demnach mit 30,5 Prozent wesentlich öfter atypisch beschäftigt als Männer mit rund zwölf Prozent.

Der Anteil der Beschäftigten mit einem befristeten Arbeitsvertrag betrug laut Statistik im vergangenen Jahr 6,9 Prozent an den sogenannten Kernerwerbstätigen - das sind alle Erwerbstätigen von 15 bis 64, die nicht in einer Ausbildung, Bildung oder im Freiwilligendienst stecken. Eine Teilzeitbeschäftigung mit bis zu 20 Wochenstunden hatten demnach knapp 13 Prozent der Erwerbstätigen. Geringfügig beschäftigt waren knapp sechs Prozent, in Zeitarbeit 2,5 Prozent.

Die einzelnen Erwerbsformen der atypisch Beschäftigten lassen sich nicht zur Gesamtzahl der atypisch Beschäftigten aufsummieren, da sich die Gruppen überschneiden, wie die Statistiker betonten. Die Zahlen sind ein Ergebnis des jährlichen Mikrozensus, eine Stichprobenerhebung, bei der rund ein Prozent der Bevölkerung in Deutschland befragt wird. Die Auskunft zu Zeitarbeit wurde dabei 2017 von einer freiwilligen Auskunft auf eine Auskunftspflicht umgestellt, wie die Statistiker erklärten. Die Vergleichbarkeit mit den Vorjahren sei daher eingeschränkt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.