ZDFheute

Angriffe auf Afghanistans Schulen

Sie sind hier:

Zahl der Vorfälle verdreifacht - Angriffe auf Afghanistans Schulen

Datum:

Viele Kinder in Afghanistan gehen nicht zum Unterricht. Hunderte Schulen werden geschlossen - und immer wieder kommt es zu Angriffen.

Schüler in Kabul während einer Unterrichtsstunde. Archivbild
Schüler in Kabul während einer Unterrichtsstunde. Archivbild
Quelle: S. Sabawoon/EPA/dpa

Angriffe auf Schulen in Afghanistan haben sich nach Unicef-Angaben zwischen 2017 und 2018 verdreifacht. Demnach stieg die Zahl der Vorfälle von 68 im Jahr 2017 auf 192 im Jahr 2018. Bildung sei in Afghanistan unter Beschuss, teilte das Kinderhilfswerk mit.

Bis Ende 2018 seien mehr als 1.000 Schulen geschlossen worden. Eine Ursache für die erhöhte Zahl von Angriffen sei die Nutzung von Schulen als Wahllokale. Fast die Hälfte aller schulpflichtigen Kinder gehen den Angaben zufolge nicht zur Schule.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.