Sie sind hier:

Statistisches Bundesamt - Mehr Schwangerschaftsabbrüche in 2017

Datum:

Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland rund 101.200 Schwangerschaftsabbrüche. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor.

2017 gab es mehr Schwangerschaftsabbrüche.
2017 gab es mehr Schwangerschaftsabbrüche.
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf rund 101.200 gestiegen. Das seien 2,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor, berichtete das Statistische Bundesamt am Dienstag.

Die meisten der Frauen, die eine Schwangerschaft abbrechen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt - mit insgesamt 72 Prozent stellten sie die größte Gruppe. Rund acht Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter. Fast alle Frauen ließen den Eingriff ambulant vornehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.