Sie sind hier:

Zahlreiche Tote und Verletzte - Schweres Busunglück im Kongo

Datum:

Im Kongo ist ein Bus in einen Graben gestürzt und hat Feuer gefangen. Mindestens 30 Menschen kamen ums Leben.

Nach Polizeiangaben gab es ein Problem mit den Bremsen.
Nach Polizeiangaben gab es ein Problem mit den Bremsen.
Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Im zentralafrikanischen Kongo sind bei einem Busunglück mindestens 30 Menschen getötet und zahlreiche weitere schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall am frühen Sonntagmorgen etwa 150 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Kinshasa in der Nähe des Ortes Mbanza Ngungu.

Vermutlich gab es ein Problem mit den Bremsen des Fahrzeugs. Der Bus stürzte in einen Graben und fing Feuer. In vielen afrikanischen Ländern kommt es immer wieder zu derartigen Verkehrsunfällen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.