ZDFheute

Von der Leyen sichert Ausgaben zu

Sie sind hier:

Zahlungen an die Nato - Von der Leyen sichert Ausgaben zu

Datum:

Deutschland will die Verteidigungsausgaben bis 2024 auf 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigern. Die Verteidigungsministerin steht hinter diesem Ziel - und verteidigt es.

Ursula von der Leyen (CDU) ist Verteidigungsministerin.
Ursula von der Leyen (CDU) ist Verteidigungsministerin.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat beteuert, Deutschland werde die Zusagen an die Nato für mehr Verteidigungsausgaben einhalten. "Die Bundesregierung hat bis 2024 1,5 Prozent zugesagt und danach weiteren Aufwuchs. Daran halten wir uns", schrieb sie in der "Passauer Neuen Presse".

Zugleich mahnte sie Nachbesserungen an künftigen Verteidigungsetats an. Es dürfe dabei aber nicht nur auf die Verteidigungsausgaben geschaut werden. Ähnlich äußerte sich Außenminister Heiko Maas (SPD).

Mehr zum 70. Geburtstag der Nato finden Sie hier:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.