Sie sind hier:

Bundesbank-Untersuchung - Studie: Bargeld-Zahlung ist am schnellsten

Datum:

Bezahlen mit Bargeld gilt Kritikern als zeitraubend. Doch Verzögerungen an der Ladenkasse entstehen nicht durch das Kramen im Geldbeutel nach Münzen.

Bezahlen mit Bargeld geht schneller als mit der Karte. Archivbild
Bezahlen mit Bargeld geht schneller als mit der Karte. Archivbild
Quelle: Arne Dedert/dpa

Ausgerechnet das von Kritikern als umständlich gescholtene Bargeld ist einer Studie zufolge vergleichsweise schnell. "An der Ladenkasse ist die Barzahlung noch immer das schnellste und kostengünstigste Zahlungsmittel", sagte Bundesbank-Vorstand Johannes Beermann.

Zahlungen mit Schein und Münze sind rund sieben Sekunden schneller als mit Karte und Eingabe der PIN-Nummer, beim Einsatz des Plastikgeldes mit Unterschrift sind es sogar 16 Sekunden. Die Bundesbank ließ mehr als 3.000 Bezahlvorgänge auswerten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.