Sie sind hier:

ZDFzoom - Kfz-Markenwerkstätten auf dem Prüfstand

Datum:

Rund 46 Millionen PKW sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Ein riesiger Markt, auch für die Markenwerkstätten der Auto-Hersteller. Sie bieten einen exklusiven Service. Muss das deshalb mehr kosten als in freien Werkstätten?

Wie Kfz-Werkstätten abkassieren

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Wer zur Werkstatt einer Niederlassung oder zu einem der Vertragspartner der großen Hersteller geht, muss dafür meist etwas tiefer in die Tasche greifen und verspricht sich dafür den besten Service für sein Auto. Doch ist dieses Vertrauen wirklich gerechtfertigt? Insider aus der Branche berichten von einem Arbeitsumfeld in dem Umsatzdruck und Profit um praktisch jeden Preis an der Tagesordnung stehen würde.

"Ständig unter Druck, Kohle zu machen"

Ein ehemaliger VW-Servicemeister berichtet: "Da heißt es: verkaufen, verkaufen, verkaufen! Alle stehen ständig unter Druck, Kohle zu machen. Da zählen nur noch die Zahlen, die Erfüllung der Vorgaben! Und die Kunden sind oft die Gearschten, wenn ihnen in der Werkstatt deshalb zum Beispiel mehr als erforderlich oder sogar völlig Unnötiges untergejubelt wird." ZDFzoom hat unter anderem mit Experten, Insidern, geprellten Kunden und Werkstattbetreibern gesprochen und mit aufwendigen Stichproben den Service, die Kompetenz und vor allem die Ehrlichkeit von Markenwerkstätten unter die Lupe genommen.

Unprofitablen Vertragswerkstätten drohe schnell der "Liebesentzug" der Pkw-Hersteller, was bis zur Kündigung der Geschäftsbeziehung durch den Hersteller führen könne. So berichtet uns ein ehemaliger Opel-Vertragshändler von einem System starker Abhängigkeiten und fragwürdiger Vorgaben. Opel verlange von seinen Vertragspartnern zum Beispiel hohe Investitionen in das Erscheinungsbild der Werkstätten und koppele deren letztendliche Einkaufspreise für Ersatzteile an die Erfüllung von Umsatzvorgaben.

Hoher Umsatzdruck - die Kunden zahlen

Erreiche man die definierten Umsatzziele nicht, bekomme man nicht mehr die finanziell erforderlichen Rabatte auf die Einkäufe, was schnell zu einer wirtschaftlichen Schieflage der Werkstätten führen könne - so der Opel-Vertragshändler weiter. Dies gelte aber nicht nur für Opel-Betriebe, sondern so oder ähnlich für die Vertragspartner praktisch aller großen Automobilhersteller. Die Folge laut dem Insider: Der große Umsatzdruck "zwinge" viele Werkstätten, Kunden über den Tisch ziehen.

Unser Test: In Werkstätten der drei absatzstärksten Marken - VW, Daimler und BMW - drehen wir mit versteckter Kamera mit verschiedenen "Testwagen". Die Fahrzeuge wurden jeweils mit einer durchgebrannten Sicherung präpariert, die wichtige Bauteile wie beispielsweise das Motorsteuergerät lahm legt. Die Folge: Die Wagen ließen sich nicht mehr starten - also ein kleiner Fehler mit großer Wirkung.

Unser Test: Kleiner Fehler mit großer Wirkung

Werkstätten sollten diesen Fehler in wenigen Minuten finden und mit geringem Aufwand kostengünstig beheben, ist unser Experte, de vereidigte Kfz-Sachverständigen Baris Altin sicher. Doch das Ergebnis unserer Stichproben sah überwiegend anders aus: Es wurden angebliche Arbeiten und Reparaturen in Rechnung gestellt, die teilweise oder gänzlich unnötig waren und nachweislich auch nicht durchgeführt wurden, mit Kosten bis zu über 500 Euro.

Der enorme Druck, der auf vielen Markenwerkstätten zum Nachteil der Kunden laste, verwundert den Branchenexperten Stefan Bratzel nicht: "Es wird aufgrund der geringen Margen für Automobilhändler immer schwieriger durch den Neuwagenverkauf wirklich Geld zu verdienen. Deshalb wird häufig versucht, diese Umsatz- und Gewinneinbußen oder gegebenenfalls sogar Verluste im Neuwagenbereich über den Werkstattbereich zu kompensieren. Und natürlich gibt es schwarze Schafe! Und am Ende der Kette steht dann häufig der Werkstattkunde, der beispielsweise mehr verkauft bekommt, als er eigentlich gebrauchen könnte."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.