Sie sind hier:

Rückblick 2017 - ZDFzoom: Was aus unseren Geschichten wurde

Datum:

Flüchtlinge, die an deutscher Bürokratie scheitern. Abzocke auf Kaffeefahrten und Ticket-Portale mit zu hohen Gebühren - ZDFzoom hat berichtet. Sind die Missstände behoben?

"ZDFzoom: Nachgezoomt 2018 - Was aus unseren Geschichten wurde": Zwei ältere Frauen gehen an parkenden Bussen entlang.
"ZDFzoom" stellt fest: Neue Gesetze zum Schutz der Verbraucher, die zum Beispiel die Abzocke bei Kaffeefahrten eindämmen, sind bislang Fehlanzeige. Quelle: ZDF/Eduard Heizmann

ZDFzoom erklärt Hintergründe und Zusammenhänge, deckt auf und konfrontiert Politiker und Verantwortliche mit den Recherchen. Oft wird versprochen, die Sache werde "künftig besser gemacht". Was aber hat sich tatsächlich getan? Nachgezoomt geht den Themen noch einmal nach. Jetzt, zum Jahresbeginn blicken wir zurück und wollen wissen: Was wurde aus unseren Geschichten?

Zu Beginn des Jahres 2018 blickt ZDFzoom auf Geschichten und Themen der Dokumentationen zurück: Was hat sich verändert? Wurden Missstände beseitigt, wurde Menschen geholfen?

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Bürokratie statt Integration

Viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, wollen arbeiten und dem Staat nicht auf der Tasche liegen. Trotz abgeschlossenem Studium oder einer Ausbildung, trotz jahrelanger Berufserfahrung scheitern sie aber häufig an der Bürokratie in unserem Land. So wie die Iranerin Gelareh Sadat-Akhavi. Sie ist Hebamme, hat studiert und über 18 Jahre lang in einem Krankenhaus gearbeitet.

Vor gut einem Jahr hat ZDFzoom-Autorin Rita Knobel-Ulrich sie begleitet, auf ihrem Weg zu den Ämtern und Behörden. Doch zur Berufsanerkennung fehlten ihr Fächer wie "Deutsche Staatsbürger- und Gesetzeskunde". Sie war arbeitslos, obwohl Hebammen bei uns dringend gesucht werden. ZDFzoom hat sie noch einmal besucht. Jetzt macht die Iranerin eine Umschulung, sie soll "Integrationscoach" werden - das hat ihr das Jobcenter empfohlen. Doch weder die Hebamme noch im Jobcenter weiß man so ganz genau, was ein "Integrationscoach" macht. Kliniken aber suchen weiter händeringend Hebammen.

Miese Masche Kaffeefahrt

Undercover hat ZDFzoom aufgedeckt, wie ahnungslose Senioren bei Kaffeefahrten abgezockt werden. Den Teilnehmern von Busreisen werden gesellige Stunden und Gewinne versprochen. Doch stattdessen werden dann meist minderwertige Waren zu völlig überhöhten Preisen verkauft. Mit einem Gesetz wollte die Politik die Verbraucher besser schützen. Das Bundesland Bayern startete dazu eine Initiative über den Bundesrat.

Fast zwei Jahre lang ist nicht viel passiert: Die Vorlage wurde in den Gremien und Fraktionen beraten, ist aber nie in den Bundestag gekommen. Unsere erneuten Anfragen bei den Verantwortlichen im Herbst 2017 ergaben dann zunächst folgende Antwort aus dem Bayrischen Verbraucherschutzministerium: "Nachdem der Bundestag die Gesetzesinitiative (…) nicht aufgegriffen hatte, unterfällt die Initiative dem (…) Diskontinuitätsgrundsatz und ist damit verfallen. Ob eine Neueinbringung des Gesetzentwurfs sinnvoll ist (…), wird das Ministerium prüfen."

Wir bleiben dran - auch in diesem Jahr

Das Gesetz also vor dem "Verfallsdatum". Doch wir sind dran geblieben, im November dann eine überraschende Wendung. Bayern hat das Gesetz erneut in den Bundesrat eingebracht, in der letzten Sitzung im Jahr 2017 doch noch schnell auf die Tagesordnung gesetzt - jetzt wird weiter beraten. Viele unserer Geschichten sind noch nicht zu Ende erzählt. ZDFzoom wird weiter berichten und dran bleiben an den Themen, die uns und unsere Zuschauer bewegen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.