Sie sind hier:

Zerrissene Flüchtlingsfamilien - Müller will Problem im Land lösen

Datum:

Entwicklungsminister Gerd Müller fordert mehr Unterstützung für Hilfen in den Krisengebieten. Dann könnte dort auch Familienzusammenführung stattfinden.

Entwicklungsminister Gerd Müller.
Entwicklungsminister Gerd Müller. Quelle: Rainer Jensen/dpa

Flüchtlingsfamilien aus Syrien und dem Irak sollten aus Sicht von Entwicklungsminister Gerd Müller nicht hierzulande zusammengeführt werden, sondern nach Möglichkeit in ihrer Heimat.

"Es ist möglich, Menschen im Irak mit ihren Familien wieder zusammenzuführen. Auch in nicht umkämpften Regionen Syriens muss dies geprüft werden", sagte der CSU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. In Deutschland gebe es riesige Integrationsprobleme.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.