Sie sind hier:

Zerrüttete Beziehungen - Steinmeier will um Moskau werben

Datum:

Die Entfremdung zwischen Russland und dem Westen scheint immer größer zu werden. Bundespräsident Steinmeier sieht das mit Sorge und will dem entgegenwirken.

Das Verhältnis zu Moskau besorgt Bundespräsident Steinmeier.
Das Verhältnis zu Moskau besorgt Bundespräsident Steinmeier. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist besorgt über das zerrüttete Verhältnis des Westens zu Russland und wirbt für intensive diplomatischen Bemühungen. "Es gibt praktisch keine Vertrauensbasis mehr", sagte Steinmeier der "Bild am Sonntag".

"Dieser gefährlichen Entfremdung entgegenzuwirken, ist die eigentliche Herausforderung und Aufgabe verantwortlicher Politik", sagte er. Man dürfe sich "nicht von einer neuen Endzeitstimmung im Verhältnis zu schwierigen Nachbarn dominieren lassen".

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.