Sie sind hier:

Zschäpes Pflichtverteidiger - Sofortige Freilassung gefordert

Datum:

Zum Schluss des NSU-Prozesses haben nun auch die Pflichtverteidiger von Beate Zschäpe ihre Plädoyers gehalten: Sie fordern eine sofortige Freilassung.

Zschäpes Pflichterverteidiger plädieren auf sofortige Freilassung
Zschäpes Pflichterverteidiger plädieren auf sofortige Freilassung Quelle: dpa

Die drei ursprünglichen Pflichtverteidiger von Beate Zschäpe fordern die sofortige Freilassung der mutmaßlichen Rechtsterroristin. Die 43-Jährige sei von den angeklagten Morden und Anschlägen freizusprechen und könne lediglich wegen einfacher Brandstiftung verurteilt werden, sagte Rechtsanwalt Heer in seinem Plädoyer im NSU-Prozess.

Die drei Anwälte waren die letzten Prozessbeteiligten, die mit Schlussvorträgen an der Reihe waren. Die Bundesanwaltschaft hat lebenslange Haft beantragt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.