Sie sind hier:

Zu Beginn des Jahres - Preise für Flugtickets gestiegen

Datum:

Die Billigflieger auf dem deutschen Markt machen sich weiter scharfe Konkurrenz. Die Ticketpreise sind einer Studie zufolge aber leicht gestiegen.

Ein Flugzeug am Abendhimmel. Symbolbild
Ein Flugzeug am Abendhimmel. Symbolbild
Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Kunden von Billigfliegern mussten zu Jahresbeginn in Deutschland etwas höhere Ticketpreise zahlen. Nach der Insolvenz der Air Berlin kostete Anfang des Jahres eine Strecke bei den vier großen Billiganbietern im jeweiligen Schnitt zwischen 53 und 117 Euro. Das berichtet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Neben dem insgesamt knapperen Angebot nach der Air-Berlin-Pleite wirkten sich gestiegene Kerosinkosten und höhere Gebühren an Flughäfen als Preistreiber aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.