Sie sind hier:

Zu Ergebnis von Korea-Gipfel - Politiker warnen vor Euphorie

Datum:

Die Reaktionen aus Deutschland auf die Ergebnisse des Korea-Gipfels sind positiv aber verhalten. Politiker fordern nach den Worten auch Taten von beiden Seiten.

Norbert Röttgen dämpft die Erwartungen an den Korea-Gipfel.
Norbert Röttgen dämpft die Erwartungen an den Korea-Gipfel. Quelle: Karlheinz Schindler/dpa-Zentralbild/dpa

Deutsche Politiker haben das Ergebnis des Korea-Gipfels mit einer Mischung aus Optimismus und Skepsis aufgenommen. "Dass Kim erwägt, sein Atomprogramm aufzugeben, ist nach wie vor unwahrscheinlich", sagte Norbert Röttgen (CDU) den Medien der Funke-Gruppe. Für Kim sei das "ein Anerkennungserfolg, für den er keine Gegenleistung erbringen musste".

Linke-Chefin Katja Kipping und Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter wiesen darauf hin, dass es bislang nur eine Absichtserklärung gebe.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.