Sie sind hier:

Zuckerberg vor dem US-Senat - Facebook deutet Bezahl-Version an

Datum:

Facebook-Chef Zuckerberg muss dem US-Senat zum Datenskandal Rede und Antwort stehen. Dabei deutet der Konzernchef ganz nebenbei unerwartete Neuerungen an.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg stellt sich dem US-Kongress.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg stellt sich dem US-Kongress. Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat erstmals signalisiert, dass das weltgrößte Online-Netzwerk eine Bezahl-Variante ohne Werbung bekommen könnte. "Es wird immer eine kostenlose Version von Facebook geben", sagte Zuckerberg bei einer Anhörung im US-Senat und deutete mit dieser Wortwahl Alternativen an.

Auslöser für die Anhörung war der aktuelle Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica. Der 33-jährige Konzernchef gestand abermals schwere Fehler ein und versprach strikteren Datenschutz.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.