Sie sind hier:

Zugausfälle und Verspätungen - Bahnsperrung im Ruhrgebiet beginnt

Datum:

Der Neubau einer Brücke in Mülheim wirbelt die Bahn-Fahrpläne im Ruhrgebiet gehörig durcheinander. Bahnfahrer sollten sich auf längere Fahrten einstellen.

Zwangspause für die Bahn im Ruhrgebiet.
Zwangspause für die Bahn im Ruhrgebiet. Quelle: Marcel Kusch/dpa

Im Ruhrgebiet hat die Vollsperrung der Hauptstrecke zwischen Essen und Duisburg begonnen. Fernverkehrszüge zwischen Dortmund und Köln werden umgeleitet. Die Stopps in Bochum, Essen und Mülheim/Ruhr entfallen.

Hintergrund ist der Neubau einer Straßenbrücke in Mülheim/Ruhr. Der Abschnitt gehört zu den meistbefahrenen Bahnstrecken Deutschlands mit täglich rund 700 Zügen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist angelaufen. Die Vollsperrung soll bis zum 9. April um 4.00 Uhr dauern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.