Sie sind hier:

Lexington, South Carolina - Zwei Tote nach Zugunglück in den USA

Datum:

Bei einem schweren Zugunglück im US-Bundesstaat South Carolina sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Mehr als 70 weitere wurden verletzt.

Zugunglück bei Pine Ridge, Lexington County, South Carolina
Zugunglück bei Pine Ridge, Lexington County in South Carolina Quelle: reuters

Bei einem Zugunglück in den USA sind nach offiziellen Angaben zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich gegen 2:45 Uhr (Ortszeit). Ein Passagierzug war im Bundesstaat South Carolina mit einem Güterzug zusammengestoßen, wie Behörden und Rettungskräfte meldeten. Mehr als 70 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, teilte der Sheriff im Bezirk Lexington am Sonntagmorgen (Ortszeit) mit.

Der Zug Nummer 91 der Bahngesellschaft Amtrak war in der Nacht zum Sonntag von New York nach Miami in Florida unterwegs, als er mit dem Güterzug zusammenstieß, so der Sender NBC unter Berufung auf Amtrak. An Bord waren NBC zufolge 139 Fahrgäste und 8 Mitarbeiter. Einige Waggons seien entgleist, schrieb der Sheriff von Lexington auf Twitter. Über die Unglücksursache war noch nichts bekannt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

20.000 Liter Treibstoff ausgelaufen

Knapp 20.000 Liter Treibstoff liefen bei dem Zusammenstoß aus. Nach Angaben der Behörden bestand jedoch keine Gefahr für die Öffentlichkeit, obwohl der Zug in der Nähe eines Bauernmarkts und mehrerer Wohngebiete entgleiste. Die Passagiere wurden in Sicherheit gebracht und verbrachten die Nacht in einer vom Roten Kreuz zu einer Notunterkunft umfunktionierten Schule. Die meisten der 70 Verletzten erlitten Schnittwunden, Prellungen oder Knochenbrüche.

Erst Ende Januar hatte ein Amtrak-Zug mit dutzenden republikanischen Parlamentariern an Bord auf dem Weg zu einer Klausurtagung einen Mülllaster gerammt, der die Gleise kreuzte. Ein Insasse des Lastwagen wurde getötet, sechs weitere Menschen, darunter ein Kongressmitglied, mussten ins Krankenhaus. Im Dezember wurden drei Menschen getötet, als ein Amtrak-Zug an der US-Westküste auf einer Brücke entgleiste und mehrere Wagen auf eine stark befahrene Fernstraße stürzten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.