Sie sind hier:

Zum 1. Januar auf 18,6 Prozent - Rentenbeitrag wird 2018 sinken

Datum:

Das Bundeskabinett in Berlin hat die Senkung des Rentenbeitrages beschlossen. Anfang des kommenden Jahres wird die Verordnung umgesetzt.

Zum 1. Juli steigen die Renten um rund 3 Prozent in Ost und West.
Zum 1. Juli steigen die Renten um rund 3 Prozent in Ost und West. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Millionen Beitragszahler können sich auf eine leichte Entlastung bei der Rente freuen. Der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung sinkt zum 1. Januar um 0,1 Punkte auf 18,6 Prozent. Das Bundeskabinett ließ in Berlin eine entsprechende Verordnung des Sozialministeriums passieren.

Gründe für die Senkung sind die gute Konjunktur und Lohnsteigerungen. Bereits bekannt geworden war, dass die Renten zum 1. Juli um rund drei Prozent in Ost und West steigen dürften.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.