Sie sind hier:

Anti-Terror-Kampf - Gefährder nach Afghanistan abgeschoben

Datum:

Wieder ist ein Abschiebeflug aus Deutschland in Afghanistan angekommen. Zum ersten Mal waren auch Männer dabei, die als besonders gefährlich eingestuft wurden.

Erneut wurden Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben.
Erneut wurden Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben. Quelle: Mohammad Jawad/dpa

Deutschland hat eine besonders große Gruppe von afghanischen Flüchtlingen in ihr Heimatland abgeschoben, darunter erstmals zwei Gefährder. Das sind Menschen, denen die Behörden Terrorakte zutrauen.

Mit dem achten Abschiebeflug seit Dezember 2016 kamen 27 Männer in Kabul an. Insgesamt hat Deutschland nun 155 Afghanen auf diesem Weg abgeschoben. Solche Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Konflikt zwischen Regierung und islamistischen Taliban drastisch verschärft.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.