Sie sind hier:

Zunehmende Beschwerden - Bund will Postkunden stärken

Datum:

12.500 Beschwerden im Jahr über die Postzustellung sind bei 57 Millionen Briefen am Tag nicht viel. Dennoch sieht die Bundesregierung Handlungsbedarf.

Briefkasten der Post in Dresden. Archivbild
Briefkasten der Post in Dresden. Archivbild
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Angesichts sprunghaft gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Postzustellung will das Wirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Ein Sprecher teilte mit, die Bundesregierung habe "eine umfassende Überarbeitung des Postrechtsrahmens angekündigt".

Die Zahl der Beschwerden hatte sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr auf mehr als 12.500 mehr als verdoppelt. Im Vergleich zur Menge der täglich verschickten Briefe ist laut Netzagentur die Zahl der Beschwerden allerdings gering.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.