Sie sind hier:

Bergtourismus - Bettwanzen breiten sich aus

Datum:

Immer mehr Menschen zieht es in die Berge und dort von Hütte zu Hütte. Im Gepäck haben sie immer öfter unerwünschte Begleiter.

Bett in einer Berghütte.
Die Tiere sitzen hinter Leisten und in Ritzen - da hilft auch Putzen nicht.
Quelle: Angelika Warmuth/dpa

Der Deutsche Alpenverein (DAV) will seine Hütten in dieser Saison deutlich besser gegen Bettwanzen schützen als bislang. Seit einigen Jahren machen sich die Plagegeister auf Hütten breit: Zuerst im Kaisergebirge, dann im Zugspitzgebiet, im Allgäu und auch in Österreich.

"Der Bergwandertourismus hat zugenommen - und damit die Möglichkeit der Verbreitung von Bettwanzen", sagt Thomas Gesell von der DAV-Sektion München. Der Hüttenschlafsack sei der Übertragungsweg Nummer eins.

Aber auch im Rucksack gelangen die Wanzen von Hütte zu Hütte. Nun rüsten sich Hüttenwirte beispielsweise mit Mikrowellen-Geräten, hellblauen Decken und besonderen Säcken für das Gepäck gegen die Wanzen.

Resistenz gegen Wirkstoffe als Ursache

Die DAV-Hütten sind mit dem Problem nicht allein. Unterkünfte weltweit kämpfen mit der Plage. "Seit den 1990er Jahren beobachtet man weltweit eine Zunahme beim Auftreten dieser Wanzen", sagt die Biologin und Schädlingsexpertin beim Umweltbundesamt, Carola Kuhn.

Die Tiere werden aus dem Urlaub im Gepäck auch mit heim genommen. "Reisen weltweit - das ist der typische Ausbreitungsweg für die Wanzen", sagt Kuhn. "Die wesentliche Ursache für die Zunahme wird darin gesehen, dass sie resistent sind gegen Wirkstoffe, deshalb schwerer zu bekämpfen sind und sich stärker ausbreiten."

Bettwanzen hätten nichts mit Hygienemängeln zu tun, sagt Kuhn. Denn die Tiere sitzen hinter Leisten oder in Ritzen - da hilft auch Putzen nicht. Zumindest aber seien Wanzen ungefährlich. "Sie sind nicht dafür bekannt und man konnte bisher nie nachweisen, dass sie Krankheitserreger auf den Menschen übertragen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.